Brasil Paraná  Foz do Iguaçu - PR,  Argentinien  Puerto Iguazú,  14.11.1994
Hilfetext zur Fotobeschreibung

Luft- und Gesamtansicht der brasilianischen Seite der Cataratas (Wasserfälle) von Iguaçu, welche in einem Naturschutzgebiet gelegen sind, umgeben von Dschungel. Blick in die Teufelsschlucht. Der Aussichtsturm befindet sich auf brasilianischem Terretorium sowie direkt über der 2. Stufe der hautnahe Nervenkitzel, nichts für schwache Nerven, eine Fußgängerplattform über dem Abgrund in der Gischt der 1. Stufe der Fälle (ebenfalls Brasilien). Von der Plattform haben Sie den wunderbaren Blick auf eine tosende Wand aus Wasser. Die Flusszuläufe und Bäume auf den Inseln gehören zum argentinischen Staatsgebiet, wo ein Weg direkt an den Fällen vorbeiführt. Die Grenze zwischen Argentinien und Brasilien ist in der Mitte des Flusses durch die Teufelsschlucht. Durch die Regenfälle an den Tagen zuvor ist der Iguacu Fluß gut gefüllt, so dass kein Rinnsal sich in die Tiefe ergießt. Ein beeindruckendes Schauspiel, sicherlich einen Besuch wert. Foto

Brasilien wie auch Argentinien haben ganz in der Nähe einen Flughafen, jeder in seinem Staatsgebiet sowie auch je ein Resort-Hotel sehr nahe den Wasserfällen. An der Mündung des Iguacu-Flusses (Foz = Flussmündung) in den Paraná grenzt auch Paraguay an das Gebiet heran. Die Stadt Foz do Iguaçu liegt an dieser Mündung und ist über die Brücke der Freundschaft mit der paraguayanischen Stadt Cuidad del Este (Stadt des Ostens verbunden. Die internationale Brücke Tancredo Neves verbindet die argentinische Stadt Puerto Iguazú über die Landstraßen Ruta National 12 (Verbindung mit der Provinzhauptstadt Posadas) und BR-469 (Verbindung zur brasilianischen Stadt Foz do Iguaçu) Argentinien und Brasilien.